Kontakt | Öffnungszeiten

Sie haben Fragen oder wünschen eine individuelle Beratung?

Rufen Sie uns an: 0371 562060 oder nutzen Sie unser Kontaktformular.

Werkstatt:
MO-FR: 06.30-18.00 Uhr
SA:       08.30-12.00 Uhr

Verkauf:
MO-FR: 08.00-18.00 Uhr
SA:       09.00-12.00 Uhr

PANNENDIENST - 24h

Unser Pannendienst ist rund um die Uhr für Sie im Einsatz.

Tel.: 0172 9232063

SOFORT-SERVICE

Erfahren Sie mehr.

Renault Talisman Grandtour

Der neue Renault Talisman Grandtour macht in jeder Situation eine gute Figur.

CO2-Emission komb.: 95 g/km
Gesamtverbrauch komb.: 3,6 l/100km


Bei uns ab 19.900 EUR

Mehr erfahren auf www.renault.de oder kontaktieren Sie uns.

Renault Mégane

Der neue Renault Mégane macht in jeder Situation eine gute Figur.

CO2-Emission komb.: 95 g/km
Gesamtverbrauch komb.: 3,6 l/100km


Bei uns ab 15.990 EUR

Mehr erfahren auf www.renault.de oder kontaktieren Sie uns.

Dacia Duster

Der Preisbrecher überzeugt im SUV-Revier mit nochmals markanterer Offroad-Optik.

CO2-Emission komb.: 185-123 g/km
Gesamtverbrauch komb.: 9,0-4,7 l/100km


Bei uns ab 10.490 EUR

Mehr erfahren auf www.dacia.de oder kontaktieren Sie uns.

Dacia Sandero

Viel Platz, ansprechende Optik, topmoderne Technik und Deutschlands günstigstes Auto!

CO2-Emission komb.: 135 g/km
Gesamtverbrauch komb.: 5,8 l/100km


Bei uns ab 6.890 EUR

Mehr erfahren auf www.dacia.de oder kontaktieren Sie uns.

Dacia Lodgy

Der Kompaktvan ist mit fünf oder sieben bequem zugänglichen Sitzplätzen erhältlich.

CO2-Emission komb.: 161 g/km
Gesamtverbrauch komb.: 7,0 l/100km


Bei uns ab 9.990 EUR

Mehr erfahren auf www.dacia.de oder kontaktieren Sie uns.

Dacia Dokker

Seine einladenden Schiebetüren sind genauso praktisch wie sein großes Transporttalent.

CO2-Emission komb.: 168 g/km
Gesamtverbrauch komb.: 7,3 l/100km


Bei uns ab 8.990 EUR

Mehr erfahren auf www.dacia.de oder kontaktieren Sie uns.

Dacia Logan MCV

Ob Arbeit, Freizeit oder Familie, auf diesen Kombi können Sie sich in jeder Situation verlassen.

CO2-Emission komb.: 135 g/km
Gesamtverbrauch komb.: 5,8 l/100km


Bei uns ab 7.990 EUR

Mehr erfahren auf www.dacia.de oder kontaktieren Sie uns.

Entwicklung des Familienunternehmens seit der Eröffnung vor fast 80 Jahren.

Erich Harloff war als Meister des Bosch-Dienstes in Leipzig beschäftigt und wurde 1927 von dort beauftragt in Chemnitz eine Zweigstelle zu errichten. Mit dem so erworbenen Wissen einer Betriebsführung, entschloss er sich 1930, einen eigenen Betrieb in Chemnitz zu gründen. So wurde in der Annaberger Str. 40-42 eine Magnet- und Zündlicht-Elektrowerkstatt errichtet. Bis zum Jahre 1954 hatte das Familienunternehmen dort seinen Firmensitz.

1940 wurde Erich Harloff in den Krieg eingezogen. Die Firma wurde während des Krieges vollkommen ausgebombt. Nach dem Ende des Krieges hat Erich Harloff gemeinsam mit seinem Sohn Friedrich Harloff den Betrieb provisorisch wieder aufgebaut.

1954 wurde die Werkstatt erneut vollkommen zerstört; diesmal durch ein Hochwasser. Es musste wieder von Neuem angefangen werden.

1956 ein neuer Schlag, der Betrieb musste geräumt werden, da die neue Trasse der Straßenbahn genau durch den Betrieb geführt wurde. Dies geschah zu einem Zeitpunkt, als es in Karl-Marx-Stadt keine Gewerberäume gab, hier half uns ein guter Kunde. Das Familienunternehmen konnte an seinem heutigen Standort in der Lutherstr. 72-74 neu eröffnet werden.

Der Sozialismus machte uns das Leben nicht gerade einfach, Verträge wurden an uns überhaupt nicht vergeben. Die Volkseigenen Betriebe bauten immer mehr eigene Werkstätten auf, so dass wir unsere Belegschaft nur unter großer Anstrengung mit Arbeit versorgen und das Unternehmen weiterführen konnten. In dieser Zeit übergab Erich Harloff, aus Altersgründen, die Firma an seinen Sohn Friedrich Harloff.


Ein Berufskollege machte Friedrich Harloff darauf aufmerksam, dass das Versorgungskontor in Heidenau dringend einen Elektrobetrieb sucht, der in der Lage ist, die aus Bulgarien importierten Elektroschlepper zu betreuen und zu reparieren. Diese Schlepper wurden damals von Bauern montiert, die kurz vorher noch Kartoffeln und Gemüse anbauten. Unsere Firma bekam ein riesiges Betätigungsfeld, das sich auf die ganze DDR erstreckte. Diese Herausforderung haben wir sehr erfolgreich angenommen. Nach Jahren der Rückschläge konnten wir endlich optimistisch in die Zukunft schauen.


Nach und nach bekamen wir alle in der DDR vorhandenen Elektriker-Verträge vom LKW W50 über Wartburg, Trabant, Moskwitsch bis zum Moped. Innerhalb von 2 Jahren entwickelte Friedrich Harloff den Betrieb zu einem führenden Privatbetrieb im damaligen Bezirk Karl-Marx-Stadt. Mehrere Funktionen im Handwerk führten dazu, dass Friedrich Harloff die goldene Ehrennadel des Handwerks erhielt und den Titel Ehrenobermeister zuerkannt bekam.


1989 kam die Wiedervereinigung und wir mussten uns erneut einer Veränderung stellen. über eine Obermeistertagung in Erfurt hat Friedrich Harloff den ersten Kontakt zu der Deutschen Renault AG gesucht. Dank unermüdlicher Bemühungen und eines ausgeprägten unternehmerischen Geschicks ist es Friedrich Harloff gelungen die Renault Fahrzeugflotte nach Chemnitz zu holen. Dies war nicht nur für das Familienunternehmen Harloff ein Meilenstein in der Entwicklung, auch in Chemnitz hat das zur Neuausrichtung des Automobilmarktes beigetragen. Unser 1. Renault Fahrzeug haben wir im Berliner Olympiastadion abgeholt. Dieses für unser Unternehmen große Ereignis war der Beginn einer neuen Epoche für das Familienunternehmen Harloff.


In den nächsten Jahren hatte Friedrich Harloff den Betrieb umgebaut und den technischen Zustand immer weiter verbessert. Dabei bekam er große Unterstützung von seinem Sohn Stefan Harloff und von dessen Frau Petra Harloff.


1995 wurde ein neues Autohaus gebaut, gleichzeitig übergab Friedrich Harloff den Betrieb an seinen Sohn Stefan Harloff. Wieder eine Herausforderung, jetzt für Stefan Harloff, mit der Firmenübernahme gleichzeitig den Neubau des Autohauses zu organisieren.


2000 entstand eine neue Auslieferungshalle und eine komplette Klempnerei mit einem modernen Richtsystem auf dem gegenüberliegenden Grundstück. 2003 eröffnete Stefan Harloff dann auch eine Hauseigene Lackiererei und bekam den Namenszusatz "Renault Karosserie Minute Betrieb" von Renault.


Mittlerweile steht das Unternehmen mit vielen Mitarbeitern, geschultem Fachpersonal im Bereich Verkauf und Servicetechnik all seinen Kunden mit Rat und Tat zur Seite.